Module summary
Module name:
Internal number:
Coordinator:
Extent:
Semester:
Pre-requisites with regard to content: none
Pre-requisites according to the examination regulations:
none
Competencies:

The main objective of the module is the ability of students to create effective, efficient and satisfactory end user interfaces.

By means of periodic evening events they get basic understanding of association work, concretely the work of the Usability Professionals' Association (UPA).

Assessment:
Individual exams
Course: Declarative Programming Exercise
Internal number: INFB3437 Type/mode: Exercise
Lecturer:
Prof. Dr. Christian Pape
Language of instruction:
German
Credits (ECTS): 1 Contact hours: 2
Workload: 120 Stunden (60 Stunden Präsenz, 60 Stunden eigenständige Arbeit) Assessment: Exercise 1 Semester (not graded)
Content:

Nach einem Einstufungstest können Studierende ihre Englischkenntnisse auf drei Niveaustufen vertiefen. Das Eingangsniveau setzt die Kompetenzstufe A2 (Basic User) im sechsstufigen Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen voraus. Die ersten zwei Niveaustufen (Englisch für Fortgeschrittene 1 und 2) beschäftigen sich neben einer Wiederholung der Grammatik vorwiegend mit Themen aus der berufsorientierten Allgemeinsprache und der Landeskunde, z. B. Bewerbungsschreiben, Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen, Geschäftstelefonate, Ablauf von formellen und informellen Besprechungen, Präsentationen usw. Das damit erreichte Niveau entspricht einer Punktzahl im TOEFL von 173 (computer-based) bzw. der Kompetenzstufe B2 (Independent User) des Europäischen Referenzrahmens. Auf der anschließenden Niveaustufe werden fachsprachliche Kenntnisse (Englisch für Wirtschaft und Technik) erworben: In Business English liegt das Hauptgewicht auf gesprochener Sprache und Arbeit in kleinen Gruppen. Am Anfang des Semesters gründet jede Gruppe ein eigenes Unternehmen, das sich dann im Laufe des Semesters dynamisch weiterentwickelt. Parallel dazu werden systematisch Wortschatz und sprachliche Formulierungen zu solchen Themen wie Firmenstrukturen, Meetings, Verhandlungen, Marketing, Produktion und Verkauf, Finanzen, Erfassen von Berichten sowie Präsentationen kennengelernt, damit die Teilnehmer die sprachlichen Mittel beherrschen, jeden Schritt der Simulation auf Englisch zu bewältigen. Zu den Höhepunkten des Kurses gehören eine simulierte Messe, ein Einstellungsverfahren und die Gruppenpräsentation. In Technical English werden ein technischer Grundwortschatz und typische Ausdrucksformen technischer Kommunikation erworben und praktisch angewandt.

Recommended reading:

Lehrbuch (je nach Kursstufe), PowerPoint-Folien, Tafelmitschrift, Übungsblätter, Video/DVD, Internetrecherchen

Comments:

Vorlesungsteilnahme, Kurzvorträge fachlichen Inhalts sowie die Moderation der anschließenden Diskussion, Erstellung von Zusammenfassungen gehörter Fachvorträge und Gruppenarbeiten .

Course: Man-Machine-Communication Design
Internal number: INFB3417 Type/mode: Lecture
Lecturer:
Prof. Dr. Ulrich Bröckl
Language of instruction:
German
Credits (ECTS): 3 Contact hours: 2
Workload: 60 hours (15 hours presence, 45 hours self-contained work) Assessment: Written/verbal Exam 90/20 Min. (graded)
Content:
An MMC-task which is standard practice is designed starting from task analysis up to the paper prototype. This prototype is subject - possibly over several iterations - of a usability test until the specified quality targets are reached.
Recommended reading:
Script, eye-tracker and user monitoring space in the Usability Lab Textbooks:
  • "GUI Design Essentials " von Susan Weinschenk, Pamela Jamar, Sarah C. Yeo, Verlag John Wiley & Sons, 1997, ISBN: 0471175498
Comments: Supervised group work with presentation and discussion; test the usability of the prototype, prepare a test report with proposals for improvements.
Course: Man-Machine-Communication Design
Internal number: INFB3427 Type/mode: Lecture
Lecturer:
Prof. Dr. Ulrich Bröckl
Language of instruction:
German
Credits (ECTS): 2 Contact hours: 1
Workload: 90 hours (15 hours presence, 75 hours self-contained work) Assessment: Homework 1 Semester (not graded)
Content:

An MMC-task which is standard practice is designed starting from task analysis up to the paper prototype. This prototype is subject - possibly over several iterations - of a usability test until the specified quality targets are reached.

Recommended reading:

Script, eye-tracker and user monitoring space in the Usability Lab Textbooks:

  • "GUI Design Essentials " von Susan Weinschenk, Pamela Jamar, Sarah C. Yeo, Verlag John Wiley & Sons, 1997, ISBN: 0471175498
Comments:

Supervised group work with presentation and discussion; test the usability of the prototype, prepare a test report with proposals for improvements.